Vegane, bunte Gemüsepizza

sabine-sahlmann.de
Zutaten für zwei Pizzen
 
Für den Pizzateig
250 Gramm feines Dinkelmehl (Type 1050),
einen halben Würfel frische Hefe,
125 ml warmes Wasser,
1 Teelöffel braunen Zucker,
1 Teelöffel Salz,
1 Teelöffel Thymian gerebelt.
 
Für die Sauce
200 ml Tomaten-Passata-Rustica, zum Beispiel von Dennree,
1 Teelöffel Agaven Sirup,
0,5 Teelöffel Salz,
Eine Handvoll frischgehackte Basilikum Blätter.
 
Für den Belag
6 mittelgroße, in feine scheiben geschnittene, braune Champignons,
2 kleine rote Zwiebeln in Ringe geschnitten,
2 Handvoll frischen Blattspinat,
einige halbierte Cherry Tomaten,
geriebenen, veganen Käse, zum Beispiel von Veggi Filata.
Etwas Olivenöl und schwarzen Pfeffer am besten aus der Mühle.
 
Zubereitung
Das Gemüse für den Belag wie oben angegeben vorbereiten.
250 Gramm feines Dinkel Mehl auswiegen.
Einen halben Hefewürfel mit einem Teelöffel braunen Zucker, in 125 ml warmen
Wasser auflösen.
Von dem Mehl zwei Esslöffel abnehmen und mit unterrühren.
Das ganze ca. 10 Minuten beiseite stellen.
 
In der Zwischenzeit zu dem Dinkelmehl einen Teelöffel Salz und einen Teelöffel Thymian geben und vermengen.
Das Hefe Gemisch mit untermengen und ca. 10 Minuten kräftig durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Den Teig mit einem feuchten Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort ca. 40-45 Minuten gehen lassen, bis sich die Teigmenge ungefähr verdoppelt hat.
Den Backofen auf 250 Grad gut vorheizen.
 
In der Zwischenzeit, alle Zutaten für die Sauce vermischen.
Ein Backblech mit Backpapier bedecken.
Den Teig halbieren und zwei ovale Pizzen daraus formen und sie nebeneinander auf das Backblech legen.
Mit der Tomatensauce bestreichen.
Dann zuerst mit den Champignons, dem Spinat, den Zwiebelringen und den Cocktail Tomaten belegen.
Schließlich mit veganem Käse, je nach Bedarf bestreuen, etwas Olivenöl draufträufeln und noch eine Prise Pfeffer aus der Mühle.
Die Pizzen im vorgeheizten Backofen, im mittleren Bereich ca. 08-10 Minuten backen.
 
Guten Appetit!