Aura sehen und Energien erkennen

Aura sehen und Energien erkennen

Die Aura ist als einzigartige Hülle um einen Menschen zu verstehen, die als Schwingung im elektrischen und photonischen Bereich besteht. Sie enthält Informationen über die Person, die sie umgibt. Das Aura sehen ermöglicht einen Blick auf den Lichtkörper eines Menschen, der tiefe Rückschlüsse auf dessen Verfassung und Lebensenergien gibt. Das Erkennen der Aura erfolgt nicht nur bewusst über die Augen. Auch das Stirnchakra eröffnet eine klare Sicht auf den Lichtkörper, denn die Energien liegen als feinstoffliche Informationen vor. Dieses Chakra zählt zu den sieben Hauptchakren und ist ebenfalls unter dem Namen Drittes Auge bekannt. Darstellungen der Aura finden sich unter anderem in verschiedenen bekannten künstlerischen Arbeiten der Vergangenheit.

Energien sehen: Aura und Chakren stehen in enger Verbindung

Die Aura jedes Menschen erscheint unterschiedlich und sehr individuell. Sie kann dabei in Farbe und Intensität stark variieren. Wie das gesamte Universum besteht auch die Aura aus energetischen Schwingungen, die auf elektromagnetischer Strahlung basieren und den Körper oval umgeben. Dabei reichen die Energien des Lichtfeldes sowohl über den Kopf hinaus als auch weit in den Boden hinein Das Lichtfeld setzt sich aus verschiedenen Schichten zusammen, die den sieben Hauptchakren des Körpers entsprechen. Diese feinstofflichen Energiezentren schwingen trichterförmig in ihrer eigenen Frequenz am und im Körper und stellen so eine Verbindung mit der Aura her. Das Chakren sehen und die Beobachtung des Lichtkörpers gehen dabei Hand in Hand.

Aura sehen: Was zeigt der Lichtkörper?

Die einzelnen Schichten der Aura zeigen verschiedene Ebenen: die körperlichen und ätherischen Ebenen, die Vitalitäts- und Astralebene sowie die mentalen und spirituellen Schichten des Lichtkörpers. Durch die Deutung der Auraebenen können Charakterzüge erkannt werden, es zeigen sich Potentiale und Fähigkeiten sowie die aktuelle Verfassung einer Person. Der Lichtkörper ist somit als Spiegelbild des Innenlebens anzusehen und kann nicht willentlich beeinflusst werden. Die Beobachtungen durch das Aura sehen können unter anderem für die Selbsterkenntnis interessant sein und als Inspiration für positive Veränderungen im Leben und das persönliches Wachstum genutzt werden.